Naturprodukte der Marke Asvet in höchster Lebensmittel-Qualität !
Mein Konto

Nicht angemeldet
Login | Konto eröffnen
Produktsuche



Alle Begriffe finden (und)
Mind. einen finden (oder)
Informationen


Shop Startseite
Geschäftsbedingungen
Widerrufsrecht & -formular
Datenschutz
Versandinformationen
Anfragen
Impressum
Herzlich willkommen !
Rezepte: Kräuterlimonade & Co.
Tipps: Wachteleier brüten
Die Aufzucht der Wachtel-Küken
Das Geschlecht bestimmen bei Wachteln
Kräuter-Fütterung für Hund und Katze?
Giftige Pferdeäpfel ???

Deutsche Sprache verwenden Englische Sprache verwenden Englische Sprache verwenden
(Sprachauswahl)

Newsletter



eintragen
austragen
Ich weiß, dass meine Daten gespeichert werden. Mit der Verarbeitung und Speicherung der über mich erhobenen Daten zum Zweck dieses Newsletters bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann (Bitte anklicken)

Wussten Sie das schon … ?

 

Wer denkt beim Entwurmen seines Pferdes schon an den Mist, der hinten rauskommt? Schließlich hat man den Pferdehaltern immer wieder erklärt, dass die chemischen Entwurmungsmittel für ihre wertvollen Tiere ungefährlich seien …

Inzwischen ist bekannt, dass die darin enthaltenen Giftstoffe eine Halbwertszeit von bis zu 15 Jahren haben    und selbst nach der „Darm-Passage“ noch immer 90 Prozent der Boden-Lebewesen abtöten können.   

Und wer weiß schon, wie viele Hunde (vor allem der Hütehund-Rassen) bereits elendiglich verreckt sind, weil sie Pferdekot gefressen haben, der ein chemisches Entwurmungsmittel enthielt ?!

(Lt. der Zeitung Vet-Impulse wurde bereits  in Dänemark, Schweden, Finnland, Holland und Italien der pauschale Einsatz von chemischen  Entwurmungsmitteln verboten.)

Immerhin ist das Ausbringen von diesem chemisch belastetem Mist (und auch der direkte Eintrag durch die frisch entwurmten Pferde)  in Wasserschutzgebieten auch bei uns inzwischen gesetzlich verboten. 

Der Gesetzgeber macht sich also bereits große Sorgen um das Grundwasser !!!

 

Aber … wer sorgt sich eigentlich um das Pferd ???

 

 

 

 

 

Kostenlose Beratung:

Naturheilpraxis Altmark

A. Schröder

39579 Rochau

Tel. 039328 /  169969

 




(C) 2017 by Mallux.de